Dienstag, 27. Januar 2015

Interview mit Heike Giesbert von kreAKTIVWERKstatt



Erzähle uns etwas über Dich und Deine Arbeit.
Mein Name ist Heike Giesbert (Baujahr 66) und ich stamme aus dem schönen Ruhrpott, genau genommen aus Mülheim an der Ruhr. 1998 hat es mich dann in die Nachbarstadt Essen verschlagen. Ich bin verheiratet mit dem Michael, nach 20 Jahren wilder Ehe haben wir uns dann doch noch entschlossen 2004 zu heiraten ;-).

Mein Hauptberuf ist Oekotrophologin und ich arbeite "tagsüber" im Krankenhaus.
Der Nachmittag, die Abendstunden und das Wochenende gehören mir und meiner Kreativität, die ich in meinem eigenem Atelier seit 2012 ausleben darf. Dort gebe ich ausserdem Kurse und Workshops in den Bereichen Malen, Gestalten und Filzen.

Als ob das noch nicht genug wäre, absolvierte ich von 2008-2011 das Kreativtherapie-Studium am Institut für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie in Bochum. Seit Anfang 2014 arbeite ich als Kreativtherapeutin mit dementiell erkrankten Menschen in dem Krankenhaus, in dem ich auch hauptberuflich arbeite.

Meine große kreative Leidenschaft gilt dem alten Traditionshandwerk FILZEN. Ich wurde derartig filzinfiziert, dass ich seit 2013 den 3 jährigen Lehrgang "FIT-IN-FILZ" an der Filzschule Oberrot besuche.

Kreativiät ist für mich pure Entspannung vom Alltag; Bereicherung meines Lebens gepaart mit Freude und Spaß am Tun und auch Inspiration für die Zukunft. Bei mir gibt es keinen Stillstand...ich bin ständig in Bewegung.


Wie bist Du dazu gekommen?
Alles fing 1997 an. ...Im zarten Alter von 31 entdeckte ich die Kreativtät für mich mit Binden von Heufiguren, dann folgten die Windowcolour-Bilder, Tontopffiguren etc. Alles was damals so "trendig" war, probierte ich aus bis ich beim Malen hängen blieb, das war 2004. Noch 4 Jahre später hatte ich mich dann der Filzvirus erwischt. Vieles habe ich autodiaktisch erlernt und/oder bei KünstlerInnen aus der Umgebung.

Gibt es ein besonderes Projekt an dem Du gerade arbeitest?  
Ich bereite mich gerade auf eine Ausstellung vor, die im Juni 2015 stattfindet. Das Thema heisst ZEITREISE und ich werde es in Verbindung mit meiner Filzkunst umsetzen.

Du hast eine eigene Webseite und eine Fanseite? Wo finden Dich unsere Leser sonst noch?
Mit einem Blog fing alles an, das war im Jahr 2009. Im Laufe der Zeit kamen dann die Fanpages und meine Website dazu.
Meine Website:
www.kreaktivwerkstatt.com

Meine Fanpages:
www.facebook.com/atelier.heike.giesbert.die.kreaktivwerkstatt
www.facebook.com/filzkurse.in.essen
www.facebook.com/kreative.stube.im.unperfekthaus.essen

Mein Blog:
www.kreaktivwerkstatt.blogspot.de

Mein Atelier und Schauraum befinden sich in Essen:
Atelier Heike Giesbert
Die KreAKTIVWERKstatt
Ruhrtalstrasse 33a/Tor 3
45239 Essen


Sonstige Projekte zum Anfassen (vor Ort in Essen):
Kreative Stube und Filzen für die Sinne im Unperfekthaus Essen
www.unperfekthaus.de/projekte/filzen-fuer-die-sinne-nass-und-trockenfilzen-mit-kreativtherapeutin-heike-giesbert
www.unperfekthaus.de/projekte/kreative-stube

Du bewirbst Deine kreativen Produkte und Leistungen im Internet - warum?
Meine Filz- und Malkurse bewerbe ich auf meiner Website und den Fanpages. Ausserdem gebe ich dort auch meine Teilnahmen an Ausstellungen, Sonderveranstaltungen und Kunsthandwerkermärkten bekannt. Ich finde es wichtig über diese Plattformen Werbung zu machen um ein großes Publikum zu erreichen, denn "ohne" geht es doch heute nicht mehr.



Ist die Vermarktung Deiner kreativen Arbeiten über das Internet ein wichtiges Thema für Dich und warum?
Ich zeige gerne meine aktuellen Arbeiten auf meinem Blog oder an anderen Seiten, aber einen Online-Shop besitze ich nicht. Ich pflege lieber den persönlichen Kontakt zu den Kunden in meinem Atelier oder auf Kunsthandwerkermärkten.




Worauf achtest Du besonders bei der Vermarktung über das Internet?
Anhand meiner vielen Fanpages und dem Blog könnte man den Eindruck erhalten, ich halte mich nur Internet auf, dem ist nicht ganz so ;-). Eine liebe Bekannte sagte mal zu mir "Du wohnst bei Facebbook", dabei liebe ich es einfach über meine Arbeit zu berichten und mich mit anderen Kreativen auszutauschen. Dafür eigenen sich zum Beispiel wunderbar die Interessengruppen bei Facebook.

Vielen Dank für das tolle Interview. Es war sehr spannend und inspirierend mehr von Dir und Deiner kreAKTIVWERKstatt zu erfahren.

Liebe Grüße
Stefanie Ernst-Fleury
Keramik-Fleury

Ähnliche Beiträge:
Gesucht gefunden - Fundstücke aus dem Internet #1
Interview mit Julia Katzensteiner von Katzenstein-Designs
Die optimalen Keywords finden – Teil 1





1 Kommentar:

  1. Danke für das interessante Interview. Ich finde es schön, dass Heike ihr Können und ihre Kunstfertigkeit auch in ihrer Arbeit als Kreativtherapeutin anwenden kann! Sehr schöne kleine Dinge, die sie da macht!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Um Spam keine Chance zu geben, wird Dein Kommentar zuerst von mir geprüft und freigegeben. Die Prüfung dauert max. 1-2 Tage.

Viele Grüße
Steffi von Keramik-Fleury

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...