Sonntag, 2. Juni 2013

Urlaub Pfingsten 2013 - oder wie wir dem Regen entkommen sind

Schon auf der Rückfahrt wurde das gesamte Drama sichtbar. Der Regen schien uns nicht nur im Urlaub zu nerven, sondern hat sich auch in Deutschland bemerkbar gemacht.
Eigentlich fing alles ganz wunderbar an. Die Reise verlief ohne Zwischenfälle und sehr entspannt. Der Campingurlaub hatte einen sehr angenehmen Beginn. Am Ziel angekommen richteten wir uns bei Sonnenschein und angenehmen 19° häuslich ein.

Der Platz an dem wir den Urlaub begonnen haben, liegt direkt an einem Fluss. In Frankreich sind die Campingplätze sehr oft entlang eines Flusslaufes angelegt. Sehr gute Voraussetzungen für die Kinder um Spaß zu haben. Der Platz in Villersexel (Franche-Comté) ist nicht allzu groß und trotzdem so großzügig, dass man entspannt campen kann.
Das Drama begann dann leider schon am Pfingstsonntag. Die Temperatur sank und die Wolken öffneten ihre Schleusen.

Ein Tag kühl mit gelegentlichen Schauern ist für eingefleischte Camper kein Beinbruch. Mit dem Gedanken „Es hätte Schlimmer kommen können…“ kam es schlimmer. Der Regen am Montag weichte den Platz auf und verschlammte. Die Entscheidung die Zelte abzubrechen fiel uns nicht schwer.

Geleitet von der Wetterkarte haben wir uns entschlossen weiter in den Süden zu fahren. Das Zentralmassiv versprach eine deutlich bessere Wetterlage. Dank dem mobilen Internet und einem Tipp den wir von unserem Nachbarn im Regengebiet erhalten haben, war das neue Ziel schnell ausgemacht.

Und siehe da, mit jedem Kilometer in Richtung Süden besserte sich das Wetter. Als wir den neuen Zeltplatz direkt am Chassezac erreicht haben, schien die Sonne am blauen Himmel. Und was soll ich sagen? In den nächsten Tagen hatten wir tolles Wetter, angenehme Temperaturen.

Und hier ein paar Bilder:






1 Kommentar:

  1. Wow! Tolle Fotos! Ich finde das ist das schöne beim Verreisen mit dem Auto, da ist man flexibel genug, woanders hinzufahren.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Um Spam keine Chance zu geben, wird Dein Kommentar zuerst von mir geprüft und freigegeben. Die Prüfung dauert max. 1-2 Tage.

Viele Grüße
Steffi von Keramik-Fleury

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...