Mittwoch, 10. April 2013

Landingpage für Töpferkurse bewerben – Teil2

Stell Dir vor, Du hast einen schönen „Laden“, der mit sehr viel Mühe eingerichtet wurde und kein Mensch kennt ihn. In einem Ladenlokal werden Produkte und Dienstleistungen in Szene gesetzt, um interessierte Besucher zum Kauf anzuregen. Bei meinem Beitrag geht es jetzt darum, den Laden mit Hilfe eines speziellen Angebotes bekannter zu machen.

Wie das geht, erkläre ich an einem Beispiel mit meiner Landingpage für Kindertöpferkurse. Im Teil1 habe ich beschrieben, was bei der Erstellung einer Landingpage beachtet werden sollte.



Immer wieder erreicht mich die Frage „Wie erstelle ich die Seite und vor allem mit welchem System.“. Es gibt natürlich sehr viele Systeme mit denen man eine Webseite erstellen und gestalten  kann. Diese Systeme unterscheiden sich in den technischen und gestalterischen Möglichkeiten. Genauso wichtig wie die technischen Möglichkeiten finde ich allerdings, dass Ihr Euch ein System aussucht, das Ihr selbst bedienen könnt. Ich selbst nutze mehrere Plattformen um für meine kreativen Produkte im Internet zu werben. Als Empfehlung möchte ich Euch WordPress ans Herz legen.

Die Landingpage ist eine eigene Seite im Webauftritt, genauso wie ein toll gestalteter Bereich der sich in einem Ladenlokal befindet. Diejenigen unter Euch die einen Blog oder schon eine Webseite haben, können hier eine Landingpage erstellen und einbinden.

Das Ziel ist es mit einem speziellen Angebot, das wir mit Hilfe des Web2.0 bewerben, Besucher auf die Seite zu bekommen. Dabei lassen wir uns von Google helfen. Google ist die wichtigste Suchmaschine die unsere Informationen ganz oben in den Sucherergebnissen anzeigt, wenn wir gut vorarbeiten.

Google versucht den Suchenden immer hochwertige  Informationen zu der gestellten Frage zu liefern. Hierbei geht es nicht um den besten Preis sondern um die Lösung eines Problems. Eine Webseite, die nur Angebote beinhaltet, ohne einen erkennbaren Mehrwert wird in den Sucherergebnissen nie sonderlich weit oben auftauchen. Aus diesem Grund schreibe ich einen Blog und Berichte über meine Arbeit als Töpferin. Durch die immer wiederkehrenden Berichte die meine Keywords enthalten werden die Suchergebnisse deutlich besser.


Der Blog erscheint für Google als Informationsseite zum Thema Töpfern. Hier findet der Interessierte Tipps im Umgang mit dem Material und erhält Anleitungen die er nachtöpfern kann. Google belohnt diese Informationen mit einem besseren Suchergebnis. Der Blog taucht viel häufiger ganz oben in den Sucherergebnissen auf, als meine Webseite.



Hochwertige Informationen zu einem Thema lassen sich natürlich auch in eine bestehende Webseite oder einen Blog integrieren. Um einen größtmöglichen Erfolg zu erzielen, sollten nur Informationen veröffentlicht werden, die in direkter Verbindung mit dem  Interessengebiet der Zielgruppe für unser Angebot stehen. Außerdem ist es wichtig das Problem zu lösen, das der Suchende in Google eingibt.

Um meine Landingpage zu bewerben, stelle ich nun immer wieder Beiträge zum Thema “Töpfern mit Kindern” ein und sorge so dafür, dass die Keywords sich wiederholen. So verbessere ich die Suchergebnisse und lasse mir von Google neue Besucher auf meinen Blog schicken. Durch die Verlinkung der Bilder im Blogbeitrag und der Bannerwerbung auf der Seite gelangen die Besucher durch einen Klick auf meine Landingpage. Vorausgesetzt meine Informationen entsprechen den gesuchten Informationen.   

Wer Lust hat es auszuprobieren sollte wie folgt vorgehen:

  • Keywords festlegen, die auf der Landingpage und in jedem Blogbeitrag wiederholt verwendet werden 
  • Thema für die Landingpage festlegen 
  • Landingpage gestalten und mit guten Bildern versehen 
  • pro Woche einen Blogbeitrag der zu dem Thema der Landingpage passt verfassen und auf einem Blog einstellen (keywords verwenden) 
  • Blogbeitrag und Bilder mit der Landingpage verlinken
 Wer mehr über die Vermarktung von kreativen Produkten erfahren möchte kann sich hier informieren.
Außerdem würde ich mich über einen Kommentar freuen. Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Vermarktung kreativer Produkte über das Internet gemacht?

Eure 
Stefanie Ernst-Fleury
Kreativwerkstatt-Fleury

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Um Spam keine Chance zu geben, wird Dein Kommentar zuerst von mir geprüft und freigegeben. Die Prüfung dauert max. 1-2 Tage.

Viele Grüße
Steffi von Keramik-Fleury

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...