Freitag, 25. Januar 2013

Warum einen Blog schreiben?

Ein Blog ist für die Vermarktung ein sehr hilfreiches Instrument. Eine Webseite ist oft sehr statisch und rückt meist nur die angebotenen Produkte und Dienstleistungen ins rechte Licht. Selten finden sich private Geschichten und persönliche Hintergrundinformationen auf den Webseiten. Nicht dass Ihr mich falsch versteht. Eine Webseite hat absolut seine Berechtigung. Ich würde auch nie über den Marktstand und meine Ausstellungsfläche diskutieren.

Durch einen Blog eröffnet sich eine weitere Chance, persönlicher mit seinem Publikum umzugehen und Dinge anzubieten, die eine Beziehung zwischen Anbieter und Leser schafft. Eine zwischenmenschliche Beziehung, die für das Internetgeschäft sehr wichtig ist.

Facebook und Co. sind zwischenzeitlich ein sehr beliebtes Medium für den Austausch. Auch hier entstehen virtuelle zwischenmenschliche Beziehungen, die sich optimal nutzen lassen. Wie sonst soll man mit seinem Publikum in Kontakt kommen.

Ein Blog lässt sich wie ein Tagebuch schreiben. Mit Bildern verschönert entsteht ein lebendiger Eindruck, der nicht nur auf Professionalität getrimmt ist. Blogartikel lassen sich schnell einstellen und unkompliziert veröffentlichen.

Die Inhalte können und sollten dabei mehr private Informationen und Hintergrundinformationen über Eure Arbeit beinhalten, um so diesen persönlichen Charakter zu vermitteln.

Ich habe im Dezember über die Entwicklung bei Dawanda & Etsy berichtet. Aus dem Bericht der aus der Badischen Zeitung stammt, möchte ich folgendes zitieren:

Laut Kati Krause, Sprecherin des Dawanda-Konkurrenten Etsy, wollen Käufer inzwischen nicht nur Produkte, die sonst keiner hat, sondern auch Informationen über den Verkäufer, den sonst keiner kennt. Die sei über die Online-Marktplätze möglich: "Das ist im Augenblick das Transparenteste, was du haben kannst - außer, du wohnst direkt neben dem Hersteller."

Quelle: Badische Zeitung,Fr, 21. Dezember 2012 

Mit einem Blog lässt sich diese Nähe schaffen. Individuelle Informationen direkt vom Hersteller.

Ein weiterer Aspekt auf den ich immer wieder Hinweise sind die Suchbegriffe. Jeder Anbieter, der den Anspruch hegt im Internet gefunden zu werden, sollte sich über seine "Keywords" Gedanken machen.


Über einen Blog lassen sich die Suchbegriffe wie z.B. "die Vermarktung kreativer Produkte über das Internet mit Hilfe des Web2.0" optimal platzieren. Ein wichtiger Baustein für die Suchmaschinenoptimierung.

Eure
Stefanie Ernst-Fleury
Kreativwerkstatt-Fleury

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Um Spam keine Chance zu geben, wird Dein Kommentar zuerst von mir geprüft und freigegeben. Die Prüfung dauert max. 1-2 Tage.

Viele Grüße
Steffi von Keramik-Fleury

Beliebte Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...